Was war bei uns los….. omg

18.10.2020

Einige stressige Tage liegen hinter uns. Aber jetzt möchte ich euch natürlich auch teilhaben lassen an dem Geschehen bei Muffin and Friends. Inzwischen ist Litte Miss Mayra bei uns eingezogen eine junge getigerte Katzendame, die das Schicksal von Artus, Miss Lacy und Freunde teilt. Sie ist auch querschnittsgelähmt. Sie kommt aus Rumänien und ist wahrscheinlich Opfer eines Verkehrsunfalls. Sie kommt mit ihrer Behinderung gut zurecht und ist freundlich zu jedem. Hier bei uns hat sie jetzt ein dauerhaftes Zuhause und auch schon Freunde. Aber auch die kleine Mala hat ihren Weg zu uns gefunden. Leider ist die kleine in einem schlechten Gesundheitszustand und hat am Montag einen Termin in der Klinik. Sie wurde leider nur nur sehr schlecht versorgt und die kleine Mala muss jetzt dafür den Preis zahlen, so etwas macht mich immer wieder sehr wütend. Zur Zeit versorgen wir sie so gut wie möglich und warten mal ab was der Arzt morgen sagt. Wir haben sie seit Freitag, da kam sie zu uns. Bislang 3 mal gewaschen und immer noch nicht alles an Kot aus ihrem Fell bekommen. Mala ist ca. 4 Monate alt und kommt auch aus Rumänien. Sie ist in der kurzen Zeit seid dem sie hier ist die beste Freundin von Artus geworden. Die kleine Sophie hat eine schwere Ohrenentzündung und hält dadurch bedingt ihren Kopf schief. Der Tierarzt hat schon mehrmals das Ohr gereinigt nur leider ohne großen Erfolg. Weitere Behandlungen müssen wohl noch folgen. Auch der Casimir hat und große Sorgen gemacht. Am Freitag sind wir mit ihm zum Tierarzt gefahren da er seid einigen Tagen nur wenig bis garnicht Kot absetzten konnte. Er wurde in Narkose gelegt und es wurde ein Röntgenbild gemacht. Es lag eine schwere Verstopfung vor. Diese wurde versucht Rektal zu entfernen. Leider war dies nicht möglich da durch den Beckenbruch das Becken schief und zu eng ist. Er bekam ein Schmerzmittel und ich sollte es mit Laktolose versuchen, wenn er bis Montag keinen Kot absetzten würde sollte ich über eine Einschläferung nachdenken. Ich hatte ein ganz schlechtes Bauchgefühl und habe dann in der Klinik angerufen und für nachmittags einen Termin bekommen. Auch dort wurde er nochmals in Narkose gelegt und geröntgt. Aber zumindest wurde ihm dort geholfen. Ganze 3 Stunden wurde an ihm gedockter immer wieder Einläufe, massieren des Darms, wieder Einläufe und so weiter und so weiter. Aber letztendlich wurde auf diese Art ein Teil des Kotes entfernt. Jetzt bekommt er noch 2 mal täglich einen Einlauf, Schmerzmittel, Laktose und Flohsamenschalen ganz nach Anweisung der Klink. Auch er muss am Montag nochmal zur Kontrolle in die Klinik. Er setzt bislang immer nur kleine Mengen Kot ab aber selbst darüber sind wir froh. Scheinbar hat sich bei ihm im Laufe der Zeit eine Darmträgheit bis zur teilweisen Darmlähmung eingestellt, denn bislang konnte er kontrolliert seinen Kot absetzen. Morgen fahren wir also wieder in die Klink mit Casimir und Mala. Leider war und wird es noch sehr teuer werden darum bitten wir um finanzielle Unterstützung. Allein Casimir hat uns am Freitag 600 Euro Tierarzt Kosten beschert. Leider muss Miss Lacy noch auf ihre Behandlung warten, da es bei Casimir und Mala um Leben und Tod geht. Wenn ihr uns unterstützen möchtet bei den Behandlungskosten von Casimir und Mala dann könnt ihr das auf das Paypal Konto heiner.gerken@ewetel.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.