Kopfschütteln….

Ich könnte ja kotzen 🤮

…… wenn Leute mich als Tierquäler beschimpfen, nur weil ich behinderten Katzen ein schönes Leben ermöglichen möchte. Ich gebe mein Leben für diese Tiere damit es ihnen gut geht. Warum meinen wohl mir völlig unbekannte Leute sich über das was ich mit Herzblut betreibe ein so böses Urteil bilden zu müssen? So etwas ärgert mich unendlich obwohl es mir eigentlich am Arsch vorbei gehen sollte. Es kostet viel Zeit und Geld und vor allem liebe, diesen Tieren ein schönes und artgerechtes Zuhause zu geben und dann gibt es immer wieder solche Vollpfosten die von nichts eine Ahnung haben und mit sich selbst scheinbar das größte Problem haben oder warum sonst lästern sie so Hirnlos ab

Unser Henry

Einen Neuzugang haben wir auch bekommen. Er heißt Henry und hat auch schon einen langen Weg hinter sich. Als trennungsopfer einer Beziehung landete er auf der Straße. Dort von Tierfreunden die ihn kannten wurde er zu ortsansässigen Tierschutzverein gebracht. Da Henry nachweislich schon seid 7 Jahren unter einer Hautkrankheit leidet die für immer wiederkehrende offene Stellen sorgt wurde er mehrmals beim Tierarzt vorgestellt und es wurden die unterschiedlichsten Behandlungen an ihm vorgenommen. Da keine dieser Behandlungen fruchteten wollte der Tierarzt ihn einschläfern. So fand der Kater seinen Weg zu uns. Wir denken das eine zweite oder dritte Meinung nicht verkehrt sind und werden ihn demnächst beim Arzt vorstellen.

28.04.2021

Heute wollen wir euch endlich mal den Henry vorstellen, er lebt schon einige Wochen bei uns und es wird jetzt echt mal Zeit das er zu Wort kommt. Henry kam vom Tierschutz Verein zu uns weil die Ärzte nicht weiter wussten und es mittlerweile zur Debatte stand ihn einzuschläfern. Henry ist 8 Jahre alt und lebte davon 7 Jahre so gut wie auf der Straße obwohl er „ Besitzer“ hatte. Seid 7 Jahren leidet er auch an schmerzhaften schwer entzündeten , offenen und eitrigen großen Wunden die seinen geschwächten Körper bedecken. Es wurde viel versucht ihm Schulmedizinisch zu helfen aber es ging ihm damit nicht besser sondern sogar schlechter. Genau dieser Zustand war es das die Ärzte sagen es wäre besser ihn zu erlösen. Dann haben wir um eine Chance gebeten sein Leiden auf eine andere Art zu lindern und im Glücklichsten Fall zu heilen. Wie sich heraus stellte reagiert Henry auf so gut wie alles allergisch. Vor allem auf Medikamente wie Antibiotika und Kortison was die Ärzte immer fleißig in ihn reingepumpt hatten 😕. Auf jeglicher Art von Feuchtfutter reagiert er da er auf Wachstum Hormone und auf die Metalldosen in denen das Futter steckt ganz schrecklich reagierte. Die Liste auf was er alles reagiert ist so lang das es hier den Rahmen sprengen würde . Letztendlich gibt es nur eine Handvoll Fischorten die er verträgt und diese müssen frisch sein , auf alles andere ist der kleine schwer allergisch. Also gibt es nur das was er verträgt in den letzten Wochen . Sein Zustand verbessert sich seid dem zusehends. Er hat keine offenen Stellen mehr und sein Fell wächst seid langen mal wieder so wie es sein sollte. Wir sind auf dem richtigen Weg auch wenn der Weg seinen Preis von gut 15 Euro pro Tag hat ,aber das ist seine Gesundheit wert . Doch seid einer woche geht es ihm schlechter, er frisst zwar weiterhin gut aber jetzt beginnen seine Organe zu versagen 😞. Seine Schilddrüse arbeitet nicht richtig , seine Nieren arbeiten nicht mehr richtig und seid heute kommt die Leber dazu. Sowas macht mich so traurig, wir haben so gekämpft das er ein normales Leben , leben kann und dann werden wir ihn an multiplen Organversagen verlieren. Solange es ihm noch gut geht wird er bei uns bleiben und wenn seine Zeit gekommen ist werden wir ihn gehen lassen . Manchmal hat Gott eine komische Art von Humor , aber es heißt ja auch nur wer kämpft kann auch verlieren. Nur verstehen tue ich es nicht….

Es gibt Neuigkeiten zu Henry. Der arme gebeutelte Henry hatte Aussicht auf ein Zuhause, leider ist diese Aussicht geplatzt. Dies machte mich wütend und traurig, aber mittlerweile habe ich mich wieder runtergefahren und kann Neutral darüber berichten. Wir hatten ja von Anfang an den Verdacht das Henry Zuckerkrank war, da einige Symptome dafür sprachen. Dies ist jetzt Gewissheit geworden. Zur Zeit wird Henry mit Insulin behandelt und eingestellt. Dafür muss er am Freitag einen ganzen Tag in der Klinik bleiben. Mit seinen vielen Allergien kommt er und wir zur Zeit gut zurecht. Man muss halt sehr bei ihm aufpassen was er verträgt. Das ist alles sehr kostenintensiv. Aber es ermöglicht ihm ein halbwegs normales Leben. Die Kosten waren letztendlich auch der Grund warum Henry nicht ins neue Zuhause einziehen konnte. Als die Leute erfahren hatten, dass er im Futter extrem viel Geld kostet und dann noch das Insulin dazu kommt war er für sie plötzlich uninteressant. Ja natürlich kostet er viel das wissen wir nur zugut aber dann noch so Ausreden wie „ja aber wenn er sich nicht mit unserem Kater verträgt und mein Partner will es eigentlich auch nicht so wirklich und die Kosten und das Spritzen und und und “ . Lange Rede kurzer Sinn , der kostenintensive Henry bleibt bei uns. Vielleicht hat ja der eine oder andere für Henry einen Euro übrig.

Update zu Henry

02.05.2021

Henry war am Freitag ja den ganzen Tag in der Klinik damit sein Blutzuckerspiegel überprüft werden konnte. Leider ist trotz des Insulins der Wert immer noch extrem hoch. Jetzt soll sein Insulin deutlich erhöht werden und da haben wir auch das Problem, denn Henry reagiert aufgrund seiner zahlreichen Allergien extrem auf das von ihm dringende benötigte Insulin. Wir haben schon mit der Tierärztin gesprochen welche Möglichkeiten wir jetzt noch haben. Erst einmal werden jetzt Henrys Wunden die aufgrund der Reaktion vom Insulin entstanden sind behandelt. Wenn diese abgeheilt sind werden wir bei Henry ein anderes Insulin versuchen. Sollte er auf das dann auch so extrem reagieren dann haben wir nicht mehr viel Möglichkeiten sein Leben schmerzfrei zu gestalten und ihm Lebensqualität zu ermöglichen. Aber soweit sind wir noch nicht und wir werden weiter dafür kämpfen ihm ein soweit wie möglich lebenswertes Leben zu ermöglichen.

Als nächstes folgen die Bilder von der Reaktion des Insulins, also wer das nicht gut vertragen kann, nicht anschauen!

24.03.2021

Wir vergrößern uns…..

Der Bedarf zeigte uns, dass es unerlässlich ist, sich zu vergrößern…..

und weil unsere Annemarie eine Power Frau ist ( ich hätte kapituliert ), entschloss sich sich, mal eben nebenbei das Gehege zu erweitern. Dort stand eine über jahrzehnte gewachsene Hecke….

Die Vierbeiner werden sich freuen……

Herzlich willkommen Maliki

Die kleine ist auch noch jung und hatte ein zuhause in dem es aber nicht so recht klappte und passte. Durch einen Unfall und eine Kopfverletzung ist die kleine sowohl geistig als auch körperlich behindert. Sie hat schwierigkeiten beim laufen und beim fressen teilt sie ihr Futter gerne mit dem gesamten Fußboden 🙄. Ansonsten ist Maliki eine ganz liebe und versteht sich mit jedem. Jetzt hat sie hier ein zuhause gefunden in dem sie so leben kann wie sie es möchte.

Herzlich willkommen Mica

Dürfen wir vorstellen….

das ist Mica. Sie ist erst 1 Jahr alt und schon hat ihr das Leben schwer mitgespielt. Mica ist durch einen Schwanzabriss Inkontinent und kann weder Blase noch Darm kontrollieren. Aufgrund dessen war sie nirgends gewollt bis sie ihren Weg zu uns fand. Hier hat sie trotz ihres Handicaps ein Zuhause mit vielen Freunden gefunden. Mica ist eine sehr zierliche aber dafür um so hektischere süße Seele.

RIP geliebter Knopf

Vor 5 Jahren trat der kleine Knopf , damals die Augen noch geschlossen, in unser Leben. Mit viel Liebe wurde der kleine alle 2 Stunden mit der Flasche gefüttert. Alle die Knopf kennengelernt haben waren Schockverliebt. Mit seiner freundlichen Art und seinem speziellen Wesen war er ganz anders als alle anderen Katzen. Knopf hat in seinem Leben gegen viele schwere Krankheiten gekämpft und immer den Kampf gewonnen. Wenn Knopf nicht schon zu Lebzeiten ein Engel gewesen wäre dann hätte er heute seine Flügel bekommen , denn heute hat er den Kampf gegen die Krankheit verloren. Wir nehmen heute voller Schmerz Abschied von einem guten Freund und treuen Begleiter. RIP kleiner Knopf 💔