Tierarztgeschichten 02/22 – 03/22

Unsere Maria hat wieder einmal eine Blasenentzündung 😕,diesmal allerdings mit Stroviet Steinchen. Jetzt muss sie über einen längeren Zeitraum auf dieses Trockenfutter umsteigen. Zum Glück frisst sie es gut, vielleicht gibt es ja jemanden der ihr einen Beutel von diesem Trockenfutter spendiert 😉. Sie bekommt jetzt ein Antibiotikum und Schmerzmittel damit es ihr bald wieder besser geht. Sollte sich ihr Zustand nicht bessern oder nach Heilung zu schnell wiederkommen muss ein Ultraschall gemacht werden um den Gesundheitszustand der Blase abzuklären.

Läuft bei uns, zwar schlecht, aber läuft. Seid zwei Tagen hatte Fleur eine leichte Rötung des linken Auges und einen kleinen weißen Fleck im Auge. Ab zum Tierarzt. Leider lief es nicht wie erhofft. Ich hatte die Hoffnung das es eine Salbe gibt für ihr Auge und dann alles wieder gut wird. Da hatte ich mich leider geirrt 😕. Fleur musste in der Klinik bleiben und wurde am Auge Not operiert. Die Hornhaut war durchstochen und wölbte sich nach außen. Es gab verschiedene Möglichkeiten, wir haben uns ( auch wegen der finanziellen Seite ) für die für uns tragbare und für Fleur die schnellste und Risiko ärmste Variante entschieden. Bei ihr wurde in Vollnarkose eine Nickhautschürze angebracht. Es wurde ein kleines Röhrchen am Augenlid festgenäht. Jetzt muss die arme Maus eine Woche diesen stöhnenden Trichter tragen da auf keinen Fall etwas das Auge berühren darf. Erst dann wird sich rausstellen ob das Auge erhalten bleibt. Sollte sich die Hornhaut bis dahin nicht selber geheilt haben, war alle Mühe vergebens und sie wird ihr Auge verlieren. Jetzt heißt es eine Woche die kleine in Watte packen und hoffen das sie ihr Auge behalten kann.

Und wieder ein Patient …., diesmal ist es unsere Rosie. Am Freitag konnte unsere Rosie mit den Vorderpfoten nicht auftreten und die Pfötchen waren geschwollen. Wir mit ihr ab zum Tierarzt um zu klären warum sie nicht laufen konnte. Nach kurzer Untersuchung war klar das Rosie eine Pododermatitis hat. 🥺. Jetzt müssen die Pfötchen 2 mal täglich gebadet werden und mit einer Lotion eingecremt werden, dazu gibt es ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel. In zwei Wochen muss sie zur Kontrolle und wir hoffen das es dann mal gute Nachrichten gibt.

Es kamen aber auch gleich zwei neue Patienten dazu. Die Eliza mit ihrem schwer entzündeten Ohr und die Rosi mit ihrer Pododermatitis. Rosi geht es schon deutlich besser aber sie wird wohl immer wieder in Schüben damit zu tun haben. Das Ohr von Eliza wurde punktiert damit der Arzt überhaupt in den entzündeten Gehörgang schauen konnte. Die Entzündung ist scheinbar dadurch entstanden das Eliza sich durch das kratzen am Ohr selbst verletzt hat und dann durch eine Verschmutzung an den Krallen sich die ganze Geschichte schwer entzündet hat. Das Ohr wurde gespült und das entzündete Sekret durch eine kleine Öffnung heraus gedrückt 🤮. Eliza war so tapfer, ohne das kleinste Miauen oder Gegenwehr hat sie alles über sich ergehen lassen unser tapferes Mädchen. Jetzt bekommt sie noch Antibiotika und sie muss einen Kragen tragen damit sie nicht an die Wunde geht.

Bei Eliza hat das Antibiotikum leider nicht richtig angeschlagen, jetzt bekommt sie ein weiters dazu. Sollte ihr Ohr nicht bald besser werden muss nochmals zum Tierarzt. Leider ist Eliza nicht die beste Patientin 😕, sie schafft es immer wieder die Tabletten auszuspucken selbst nach langem Maul zu halten und kraulen. Happy baut leider immer mehr ab 😔. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt soll Happy in Narkose gelegt werden und geröntgt werden, da die Vermutung besteht das bei ihm die restlichen vier Zähne gezogen werden müssen. Es soll mit einem Röntgenbild geklärt werden wie fest die Zähne noch sitzen, da die Befürchtung besteht wenn die Zähne gezogen werden dabei der Kiefer bricht. So wie es jetzt ist kann es aber auch nicht bleiben da er schmerzen beim fressen hat. Leider haben wir noch nicht die finanziellen Mittel für seine Behandlung zusammen da wir Futter für die Tiere kaufen mussten. Vielleicht bekommen wir ja noch ein paar spenden zusammen um Happy schnell zum Arzt zu bekommen und nicht bis zum nächsten Monat mit dem Termin warten müssen.

Wir scheinen zur Zeit ein Abo auf Negative Dinge zu haben 🥺… Am Sonntag hatte unsere Sally einen Unfall, so das wir mit ihr zum Notdienst mussten. Sally wurde in Vollnarkose gelegt und sofort behandelt. Vier Stunden später konnten wir die kleine wieder abholen und es wurde für uns erst das ganze Ausmaß ihrer Verletzungen ersichtlich. Jetzt ein paar Tage später geht es ihr schon etwas besser, sie steht unter hochdosierten Schmerzmittel und Antibiotika. Am Donnerstag werden die Kanülen gezogen und wir hoffen das sie dann auch den Kragen los wird und dann ein T- Shirt ausreichend ist. Sally ist so tapfer und lässt sich nichts von ihren schweren Verletzungen anmerken. Ihre Freunde, Hunde wie Katzen, sind ganz lieb und vorsichtig mit ihr. Zur Zeit sind nur kurze Spaziergänge erlaub das ist für Sally schwer zu verstehen da sie am liebsten schon wieder über die Felder flitzen möchte. Unser zweiter Patient ist zur Zeit die Moni, die kleine bekam extrem schlecht Luft und übergab sich immer wieder. Eine Blutuntersuchung ergab das Moni eine Pankreas Entzündung hat. Sie bekam vom Tierarzt gleich Vorort Medikamente und bekommt jetzt von uns weiterhin Medikamente. Sie frisst jetzt wieder ist aber immer noch schwach. Die Zeit wird jetzt zeigen wie es mit ihr weiter geht. Morgen ( Mittwoch) hat Happy seinen Termin. Diesen Termin sehen wir mit gemischten Gefühlen entgegen da noch keiner weiß was dabei heraus kommt. Auch Eliza muss morgen noch mal zur Kontrolle zum Tierarzt. Wir finden das ihr Ohr schon deutlich besser aussieht, aber wie es tief im Gehörgang aussieht kann natürlich nur der Arzt sagen. Drückt uns mal die Daumen das alles gut wird und wir alles finanziell Stemmen können. Wir halten euch auf dem laufenden .

Sallys Wunden heilen zwar langsam ab aber zumindest gibt es keine Entzündung. Heute wurde eine Kanüle gezogen, die anderen mussten leider noch drin bleiben da sich noch zuviel Wundflüssigkeit in den Wunden befindet. Jetzt muss sie noch länger Antibiotika nehmen und natürlich Schmerzmittel. Ihr geht es aber soweit gut und versteht nicht warum sie zur Zeit nicht toben darf.

Gestern hatten Happy und Eliza ihren Tierarzt Termin. Eliza hat grünes Licht bekommen 👍, bei ihr ist jetzt alles wieder ok. Ihre schwere Ohr Entzündung ist abgeheilt und sie braucht keine weiteren Medikamente. Happy bekam 4 Zähne gezogen und es wurde eine Blutuntersuchung gemacht. Leider haben sich seine Schilddrüsen Werte trotz der Medikamente stark verschlechtert. Deswegen hat der arme Kerl auch so stark abgenommen. Jetzt wurde das Medikament gewechselt und er muss jetzt Tabletten nehmen. Dies gestaltet sich bei Happy leider etwas schwierig da er keine Tabletten nimmt ☹️. Die Tabletten werden jetzt aufgelöst und in flüssiger Form eingeflößt 😉, das klappt ganz gut. In drei Wochen muss er nochmal zur Kontrolle ob diese Tabletten anschlagen und seine Schilddrüsen Werte besser sind.

Heute wurden bei Sally die restlichen Kanülen gezogen. Am Freitag hat die kleine einen Termin zum Fäden ziehen. Wir hoffen das sie dann damit durch ist. Morgen steht schon wieder der nächste Tierarzt Termin mit zwei Katzen an 😫 phuuu .

Unser Happy muss in zwei Wochen zur Blutkontrolle wegen seiner extrem schlechten Schilddrüsen Werte. Unser Miles steht in der Warteschleife zur Zahnsanierung, seid kurzen macht ihm ein ( vielleicht auch mehrere) Zahn Probleme. Unser Ben steht genauso in der Warteschleife, der hat Probleme mit den Ohren. Unsere Moni muss zeitnah noch einmal zum Arzt da die Behandlung ihr zwar geholfen hat aber sie immer noch kränkelt. Panda muss diese Woche auch nochmal zum Arzt da sie nochmal Medikamente gespritzt bekommt. Genauso Amy, bei der liegt ja auch noch die Untersuchung des Herzens an. Unsere Schnupsi muss auch zeitnah zum Tierarzt da sie die Tabletten nicht schluckt und dringend ein Antibiotikum gespritzt werden muss. Unsere Sally hat für Freitag einen Termin zum Fäden ziehen. Der Willi steht auch in der Warteschleife da noch abgeklärt werden muss ob ihm wegen der Behinderung der Hinterbeine geholfen werden kann. Dringend benötigt werden auch Inkontinenz Unterlagen, sowie Feuchtfutter (Standard), natürlich auch gerne Leckereien. Speziell Futter wird zur Zeit zum Glück nicht benötigt. Aber auch Trockenfutter, hier bitte von Royal Canin Gastro Fibre response, ich weiß es gibt günstige Alternativen aber unsere bekommen das Futter aus gutem Grund, glaubt mir. Wichtig ist Fibre response. Vielleicht kann uns ja der eine oder andere helfen, wir sind für jede Hilfe Dankbar.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.